Diskutiert mit uns!

Feministische Thesen zu Sexarbeit

Wie hängt die Stigmatisierung von Sexarbeit mit der gesellschaftlichen Missachtung von Care-Arbeit zusammen? Warum ist die Emanzipation nicht geschafft, solange „Hure“ ein Stigma bleibt? Was bedeutet der Dualismus von Heilige und Hure für das Selbstbestimmungsrecht aller Mädchen* und Frauen*? Was hat das mit Rassismus zu tun?
Dazu haben wir Thesen formuliert, die wir mit euch diskutieren wollen.

Diskutiert mit uns auf der

MitMachKonferenz der Kampagne SEXARBEIT IST ARBEIT. RESPEKT!
28 April 2018
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring- Platz 1 10243 Berlin

Wir, Maria&Magdalena4ever, sind eine kleine Gruppe von Frauen, die aus feministischer Perspektive gegen die Stigmatisierung von Sexarbeit Position bezieht.

ANMELDUNG : info@sexarbeit-ist-arbeit.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.